Thomas Silberhorn

MdB für Bamberg und Forchheim

Thomas Silberhorn

MdB für Bamberg und Forchheim

Thomas Silberhorn

MdB für Bamberg und Forchheim

Thomas Silberhorn

MdB für Bamberg und Forchheim

Thomas Silberhorn

MdB für Bamberg und Forchheim

Thomas Silberhorn

MdB für Bamberg und Forchheim

Standpunkte

Zusammenhalt zählt

Wir haben gemeinsam die harte Phase der Pandemie durchstanden. Wir haben viele berührende Momente erlebt, in denen sich Menschen gegenseitig unterstützt haben.

Die Pflegekräfte in Krankenhäusern und Altenheimen, die Einsatzkräfte von Feuerwehren und Rettungsorganisationen, die Polizei und die Bundeswehr verdienen unsere Wertschätzung. Ich will die unterstützen, die uns schützen.

Ich stehe für eine Gesellschaft, die zusammenhält und Einsatz belohnt, Aufstieg ermöglicht und für diejenigen sorgt, die sich nicht selbst helfen können. Wir brauchen Fairness zwischen Jung und Alt und Gerechtigkeit zwischen Arm und Reich. Deshalb haben wir die Grundrente beschlossen und führen eine Mindeststeuer für global tätige Unternehmen ein.

MdB Thomas Silberhorn, CSU, beim THW Forchheim Foto: (c) Ralf Rödel / rr-fotoreporter

Was uns zusammenhält, lässt sich bei Sport und Kultur erleben. Sie bedeuten für mich Ausgleich, Inspiration und Lebensqualität. Ehrenamtlichen und Vereinen will ich das Leben leichter machen. Für sie haben wir 2020 ein umfangreiches Ehrenamtspaket verabschiedet.

Der Staat muss sich nach der Pandemie deutlich zurückziehen und den Menschen wieder mehr Freiraum lassen. Gemeinsam haben wir durchgehalten, gemeinsam starten wir jetzt durch! Leben und leben lassen heißt meine Devise.

 

Gutes Klima für Arbeit & Umwelt

Der Klimawandel ist für alle spürbar. Aber ein deutsches Verbot von Verbrennungsmotoren oder Flügen ist keine Lösung für die globale Erwärmung. Ich will den Klimaschutz mit wirtschaftlichem Aufschwung und sozialem Ausgleich verbinden.

Um die Energiewende zu schaffen, müssen wir die erneuerbaren Energien weiter ausbauen. Dazu gehören Sonne und Wind genauso wie Biomasse, Wasserkraft und Erdwärme. Anreize sind der richtige Weg für Akzeptanz, nicht Bevormundung über die Köpfe der Bürger hinweg.

Automobiltechnik aus Bamberg und Medizintechnik aus Forchheim sind weltweit gefragt. Start-ups aus unserer Region schaffen innovative Lösungen für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung. In dem für uns so wichtigen Automobilsektor muss der Umstieg auf neue Technologien gelingen. Wasserstoff steht für klimaneutrale Mobilität UND sichere Arbeitsplätze. Dafür starten wir einen CleanTech+Innovation Park in Hallstadt.

 (c) Ralf Rödel / rr-fotoreporter

Bürger und Betriebe brauchen Entlastungen, nicht neue Belastungen. Wir wollen den Solidaritätszuschlag für alle abschaffen, den Handwerkerbonus bei der Einkommensteuer verdoppeln und die ermäßigte Mehrwertsteuer in der Gastronomie fortsetzen.

Zusammenhalten müssen wir mit unseren heimischen Land- und Forstwirten. Die Bauern erzeugen erstklassige Lebensmittel und pflegen unsere Kulturlandschaft. Sie schützen und nützen den Wald, der CO² im Holz bindet. Durch Einschlagen und Aufforsten wird der Wald zum CO²-Speicher, mit Liegenlassen ist es nicht getan!

Wir müssen mit der Natur und von unserer Arbeit leben. Ich setze auf ökologisches Wachstum statt ökonomischen Niedergang.

Mobil bleiben für alle & überall

Wer die autofreie Stadt und fürs Dorf nur öffentliche Verkehrsmittel propagiert, der hängt die große Mehrheit unserer Bevölkerung ab. Ich will Mobilität für alle und überall.

Gerade im ländlichen Raum bleibt das Auto unverzichtbar. Mit dem Ausbau der A3 seit 2020 wird die letzte Lücke im Autobahnnetz in meinem Wahlkreis geschlossen. Der Lärmschutz entlang der Autobahnen wird die Lebensqualität für Zehntausende in Bamberg und Forchheim spürbar verbessern. Dafür setze ich mich seit Jahren ein.

Freilich: Um Ressourcen zu schonen, müssen wir umsteigen. Die ICE-Trasse ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz in unserer Heimat. Sie bringt uns einen engeren Takt im Regionalverkehr und macht Kurzstreckenflüge entbehrlich. Nicht zu fassen, dass die Bamberger Grünen dafür eine Schneise durch den naturgeschützten Hauptsmoorwald schlagen wollten, der als Bannwald die Frischluftzufuhr und den Trinkwasserschutz gewährleistet!

Der Bund fördert Elektromobilität und Wasserstoff. Wir investieren in Bahnen, Busse und Radwege. Digitale Buchung und autonomes Fahren machen den öffentlichen Personennahverkehr effizienter. 365-Euro-Tickets und Jobtickets wollen wir fördern. Für die Bundeswehr habe ich das kostenlose Bahnfahren in Uniform maßgeblich umgesetzt.

Wir investieren weiter in digitale Infrastruktur. Homeoffice muss in jedem Winkel möglich werden. Mobil zu sein und digital zu leben, darf kein Luxusgut werden. Ich trete für gleichwertige Lebensverhältnisse im ganzen Land ein.

Bezahlbares Wohnen & beste Bildung

In Bamberg oder Forchheim zu wohnen, können sich Viele kaum noch leisten. Wer Bauen durch immer höhere Auflagen verteuert und Einfamilienhäuser ganz verhindert, nimmt Familien die Perspektive.

Die Bevölkerung in meinem Wahlkreis wächst seit vielen Jahren. Deshalb muss hier grundsätzlich mehr und höher gebaut werden. Mit dem Baukindergeld haben wir vielen jungen Familien helfen können, sich den Traum von den eigenen vier Wänden zu erfüllen. Beim Umbau hilft die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung. Beides hat die CSU durchgesetzt.

Für den Sozialen Wohnungsbau haben wir die Bundesmittel deutlich verstärkt. Auch die Förderung von Städtebau und Dorfkernsanierung wurde mehrfach erhöht.

Familien und vor allem Alleinerziehende haben wir bei der Einkommensteuer erheblich entlastet und werden das weiter tun. Auch Elterngeld und Kinderbetreuung werden wir weiter ausbauen. Das Ehegattensplitting abzuschaffen, würde dagegen die Steuern für Millionen Familien erhöhen. Ich will das Ehegattensplitting erhalten und um ein Kindersplitting ergänzen.

Unsere Kinder haben beste Bildung verdient. Der Bund investiert daher massiv in digitale Kompetenzen und Schulausstattung.

Eltern wissen selbst am besten, was gut für ihre Kinder ist. Ich bin für Wahlfreiheit statt staatlicher Bevormundung bei der Erziehung.

 

 

Bleiben Sie mit meinem Newsletter auf dem neuesten Stand. Hier geht’s zur Anmeldung: