Arbeit für alle

Die Beschäftigung in Deutschland hat einen Höchststand erreicht. In Bayern gibt es heute in weiten Landesteilen sogar Vollbeschäftigung. Die Arbeitslosenquote wurde seit 2005 nahezu halbiert. Diese erfolgreiche Entwicklung zeigt, dass wir aus der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise 2008/2009 stärker als viele andere Industriestaaten hervorgegangen sind.

Zu den langfristigen Erfolgsfaktoren zählt eine qualifizierte Ausbildung an beruflichen Schulen und Hochschulen. Zu Forschung und Entwicklung trägt der Bund mit erheblichen Fördermitteln bei. Zahlreiche Mittelstandsprogramme fördern Innovationen und Investitionen. Das schafft Perspektiven für Beschäftigte und Betriebe.

Arbeitnehmer sollen von ihrer Arbeit auch leben können. Deswegen bin ich für tarifliche Lohnuntergrenzen, die nach Branchen und Regionen spezifiziert werden können. Für gleiche Arbeit am gleichen Ort soll grundsätzlich der gleiche Lohn gezahlt werden.

nach oben >> 

Moderne Infrastruktur

Wir brauchen leistungsfähige Verkehrswege und überall schnelles Internet – auch auf dem Land. Denn Mobilität und Erreichbarkeit sind mitentscheidend für die Entwicklungschancen einer Region.

Die Energiewende ermöglicht eine unabhängige, dezentrale Energieversorgung und bietet damit eine neue Zukunftsperspektive insbesondere für den ländlichen Raum. Beim Ausbau der erneuerbaren Energien ist mir wichtig, dass die Bürger den einzelnen Vorhaben zustimmen können und die Wertschöpfung vor Ort bleibt. Dazu haben wir im Landkreis Bamberg die Regionalwerke gegründet, die bayernweit ein Vorzeigeprojekt sind.

 

 

Vorfahrt für Familien

Kinder sind eine Bereicherung für unsere Gesellschaft. Deshalb sagen wir Ja zu Kindern und wollen Ehe und Familie stärken. Wir wollen junge Frauen und Männer ermutigen, sich für Kinder und eine eigene Familie zu entscheiden. Dafür müssen Gesellschaft, Arbeitswelt und Bildungslandschaft noch familienfreundlicher werden. Insbesondere brauchen junge Berufstätige ein Mindestmaß an wirtschaftlicher Sicherheit statt Praktika zum Berufseinstieg.

Eltern verdienen Unterstützung bei der Kinderbetreuung – ganz gleich, wie sie sich dabei entscheiden. Deshalb haben wir die Betreuungsplätze mit dem Ziel ausgebaut, den Bedarf vollständig zu decken. Für Kinder ab einem Jahr besteht ein Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz. Das Betreuungsgeld unterstützt Eltern, die die Betreuung ihrer Kinder selbst organisieren.

nach oben >>

Soziale Sicherheit

Ein sicheres soziales Netz, bestmögliche Gesundheitsversorgung und eine verlässliche Rente zeichnen unsere Gesellschaft aus. Ich setze mich daher für eine flächendeckende, wohnortnahe medizinische Versorgung ein. Mit Hausärzten, Fachärzten und Krankenhäusern auch auf dem Land wollen wir ein umfassendes medizinisches Angebot aufrechterhalten.

Die Rentnerinnen und Rentner müssen weiterhin an der allgemeinen Einkommensentwicklung beteiligt werden, ohne der jüngeren Generation Chancen auf Entfaltung und Wohlstand zu nehmen. Mit der Mütterrente werden wir die Kindererziehungszeiten besser anerkennen.

nach oben >>

Helden des Alltags – Ehrenamt stärken

Das Ehrenamt macht unser Land stark. In Deutschland ist jeder Vierte ehrenamtlich engagiert und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Mit dem Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes haben wir die Ehrenamtlichen steuerlich deutlich entlastet, für Vereine und Stiftungen mehr Rechts- und Planungssicherheit geschaffen, die Rahmenbedingungen für bürgerschaftliches Engagement verbessert und bürokratische Hürden abgebaut. Ich will diesen Weg fortführen und alle, die sich ehrenamtlich engagieren, weiter unterstützen.

nach oben >>

Europa der Bürger

In Europa brauchen wir eine ausgewogene Balance zwischen den europäischen, nationalen, regionalen und kommunalen Aufgaben. Jede Ebene muss eigenen Handlungsspielraum haben. Je mehr Aufgaben auf den unteren Ebenen bewältigt werden, desto besser ist das für die Stabilität und die Ausgewogenheit im europäischen Haus. Deshalb bin ich für eine klare Abgrenzung und die Rückübertragung einzelner EU-Kompetenzen auf die Mitgliedstaaten.

Die Europäische Union muss im Inneren schlank sein und sich auf die Aufgaben konzentrieren, die gemeinsam gelöst werden müssen. Zugleich soll die Europäische Union stark und geschlossen nach außen auftreten können. Manche Aufgaben muss die EU intensiver wahrnehmen als bisher, beispielsweise die Koordinierung der Wirtschafts- und Finanzpolitik. Es gibt aber eine Menge Dinge, die national, regional oder kommunal besser geregelt werden können.

Ich trete dafür ein, dass bei europapolitischen Entscheidungen von besonderer Tragweite das Volk direkt mitentscheiden darf. Das gilt insbesondere für die Aufnahme neuer Mitgliedstaaten, für die Verlagerung neuer Kompetenzen nach Brüssel oder für finanzielle Leistungen Deutschlands auf EU-Ebene. Deshalb bin ich dafür, bundesweite Volksabstimmungen zu ermöglichen.

nach oben >>